Noch Fragen? Kontaktformular
+49 (0)6101 55 791 75
Öffnungszeiten
Mo-Fr:
8:30-18:00 Uhr
Sa:
11:00-15:00 Uhr
Sonntag & Feiertag:
geschlossen

Klassische Nivernais Wochentour

Nivernais, Frankreich

Migennes nach Tannay über Vermenton, Einwegfahrt

Planen Sie mindestens 7 Nächte ein.

Sie fühlen die innerliche Ruhe und Heiterkeit, wenn Sie mit Ihrem Hausboot im wunderschönen Vermenton anlegen, um den Ort zu besichtigen und anschließend in einem netten Café gut zu speisen.

4.4
 
basierend auf 5 Kundenbewertungen
Boote & Preise

Oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer +49 (0)6101 55 791 75

Sonderangebote 

SOMMER-RABATT
30% Rabatt auf Ihren Sommerurlaub im Nivernais! Nur bis 20.7. buchbar! Jetzt hier Urlaub finden.

Kundenbewertungen für Klassische Nivernais Wochentour

5
 
Die Mystique ist ein tolles, konfortables Boot. Das Befahren der Schleusen ist einfach. Sehr schöne Landschaft, einladende Orte und feines Essen.
Die zwei schönesten Orte sind Auxerre, da sollte man einen Tag und eine Nacht bleiben, sowie das sehr gepflegte Stätdchen Clamecy mit den alten Bauten und den tollen Restaurants.
4
 
der Service war gut
Good
4
 
Die Tour von Migennes bis Tannay war von Beginn an sehr abwechselungsreich und interessant. Da wir das Boot etwas früher übernommen haben, war eine Abstecher flussabwärts bis Joigny möglich, dort wurde auch die erste Nacht verbracht. Die vorgeschlagenen Restaurants und Sehenswürdigkeiten (durch ihre Mitarbeiterin Martina Sturmfels) an den einzelnen Anliegern, wurden von uns genutzt und haben unsere Erwartungen erfüllt. Besonders beeindruckend war die Stadt Auxerre (zwei Liegenächte ist ein muss). Natürlich wurde der unterirdische Stollen in Bailly von uns besucht. Das Wein- und Sektdepot wurde aufgefüllt. Cremant und Chablis bleiben in guter Erinnerung !!!!
Wie zuvor schon erwähnt, sollten zwei Nächte in Auxerre verbracht werden, ein Halt in Bailly eingelegt werden, in Accolay (Abstecher) anzulegen lohnt ebenfalls, in Mailly-la-Ville haben wir auch angelegt (lohnt sich weniger), dafür ist Clamecy mehr als eine Nacht wert. Hatten das Glück gerade noch einen Liegeplatz im kleinen Hafen zu ergattern (gute Restaurants). Die letzte Etappe nach Tannay war von vielen Schleusen, Ziehbrücken und ein wenig Regen geprägt. Leider war das Restaurant "L Estaminet" total ausgebucht. Der Ersatz (ein weniger empfehlenwertes Hotel) gleich an der Basis, war leider ein Fehlgriff.
4