Häufig gestellte Fragen

Sie haben noch keinen Hausbooturlaub gemacht? Oder haben Sie Fragen und benötigen Sie Hilfe zum Thema Hausbootferien?

Dann sind Sie hier genau richtig: Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zum Thema Hausbooturlaub.

Sollte Ihre Frage hier nicht aufgelistet sein, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Schleusen & Anlegen

In vielen Fahrgebieten können Sie einfach am Ufer anlegen. Viele kleine Dörfer haben kostenfreie Liegeplätze mit Pollern oder Ringen zum Festmachen. In größeren Orten wird oftmals eine Anlegegebühr erhoben. Für mehr Komfort empfiehlt es sich, in eine Marina einzulaufen. Die Anlegegebühren decken oft auch die Nutzung des Landstroms, sowie das Auffüllen des Wassertanks ab und kosten je nach Region meistens nur wenige Euro (ca. 10€-30€). Wenn Sie unterwegs an einer Le Boat Basis Halt machen, ist dies für Sie kostenfrei.

Je nach Fahrtgebiet und Region müssen die Schleusen selbst bedient werden, sind mit Schleusenwärtern besetzt oder werden automatisch gesteuert. Es spielt jedoch keine große Rolle wie die Bedienung der Schleuse geregelt ist, da das Schleusenmanöver an sich immer gleich abläuft. Ein Schleuse zu durchfahren ist oft eines der Highlights auf einer Hausboottour.

Die Bedienung der Schleusen ist in fast allen Regionen sehr einfach. Lediglich im Fahrgebiet Lot müssen Sie die Schleusen manuell öffnen und schließen, sodass hier ein wenig grundsätzliche Fitness hilfreich ist. In Kanada ist das Passieren der Schleusen aufgrund der Besetzung der Schleusenstationen mit mehreren Schleusenwärten ganz besonders einfach. 

Wir haben kein Fahrgebiet ganz ohne Schleusen. Aber die Camargue, im Süden Frankreichs, bietet nur 2 Schleusen in der gesamten Region, die auch sehr einfach zu passieren sind. Darüber hinaus gibt es viele weitere Regionen, in denen es nur wenige Schleusen gibt, wie zum Beispiel Italien  oder Deutschland. Kontaktieren Sie unser freundliches Verkaufsteam, um die geeignete Region für Sie zu finden.

Aktivitäten & Extras

Schwimmen und baden ist in vielen Flüssen oder Seen möglich, zum Beispiel in Deutschland oder Kanada. Fragen Sie aber zur Sicherheit immer noch einmal bei der Basis nach, ob es in Ordnung ist. Wenn Sie in den Fahrgebieten Canal du Midi Camargue oder Italien unterwegs sind, können Sie auch zu den langen Sandstränden am Mittelmeer fahren. Zudem gibt es in der Nähe unserer Basis in Nieuwpoort, Belgien Strände, z.B. in Ooostende.


Es ist nicht zu empfehlen in den Kanälen zu schwimmen, es gibt jedoch oftmals Freibäder oder Seen entlang der Kanäle.

Die gesetzlichen Bestimmungen sind hierzu sehr strikt und erlauben nur bestimmte aufsetzbare Grills auf den Booten. Sie können jedoch gerne einen Gasgrill als optionales Extra hinzubuchen.

Einige Boote haben einen Grill bereits fest installiert - (Comfort Plus- & Premier-Boote). In den Bootsinformationen  finden Sie weitere Details.

 

Ja, wir haben extra leichte Fahrräder, Kinderfahrräder und Sitze, sowie Trailer-Fahrräder. Fahrradhelme können ebenso an den Basen erworben werden. Wir empfehlen Ihnen mindestens 2 Fahrräder pro Boot zu mieten und bereits im Voraus zu reservieren. Alle Fahrräder werden mit Fahrradschlössern vermietet. Je nach Modell können Sie Ihr Fahrrad auf dem Sonnendeck, oder an der Vorder- oder Hinterseite Ihres Bootes abschließen. Um Ihre Sicherheit und Ihren Komfort nicht zu gefährden, ist es empfehlenswert die Fahrräder während dem Fahren stets abgeschlossen zu haben und nicht zu viele Fahrräder mitzunehmen.


Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, können Sie auch eine Diebstahlversicherung abschließen.


Hier finden Sie die besten Fahrgebiete für eine Radtour.

In vielen Fahrgebieten können Sie hervorragend angeln, also bringen Sie Ihre Angelausrüstung mit und vergessen Sie nicht Ihren Angelschein. Genehmigungen für die Zeit Ihres Urlaubs können vor Ort bezogen werden. Unsere Teams an den Basen helfen Ihnen gerne dabei, die lokale Ausgabestelle zu finden. Die besten Fahrgebiete für Ihren Angelurlaub finden Sie hier. Einige hervorragende Gebiete sind die Mecklenburger & Brandenburger Seen, Irland, Schottland und der Rideau Kanal in Kanada.

 

Was ist alles mit dabei?

Im Preis inbegriffen sind:

  • Bootsmiete und Ausstattung,
  • eine Küchenzeile mit allen üblichen Utensilien und Geräten,
  • Handtücher für alle Passagiere,
  • Bettwäsche für alle Passagiere,
  • eine Einführung an Bord.
  • Technischer Support.
  • Informationsmaterial an Bord (inkl. Karten oder Gewässerführer)
  • Schleusengebühren (ausgenommen Irland und Holland)
  • Nutzungsgebühr in Kanada, Schottland & Italien


Nicht im Preis enthalten sind:

  • Zusätzliche Extras und Dienstleistungen
  • Haftungsbeschränkung, Betriebskosten & Kaution
  • Anreise/Abreise zur/von der Basis
  • Anlegegebühren
  • Stornierungsgebühren oder eine Reise-/persönliche Versicherung
  • Wasserauftanken

 

Bitte beachten Sie: Anlege- bzw. Nutzungsgebühren werden für Kanada, Schottland & Italien (Hin- & Rückfahrten ab/bis Casale) bei der Buchung automatisch mit abgerechnet.

Ja. Le Boat stellt Ihnen Handtücher und Bettwäsche je nach Anzahl Ihrer Crew zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen, rutschfeste Schuhe, bzw. spezielle Bootsschuhe, Handschuhe und kleine Reisetaschen (einfacher zum Verstauen) mitzunehmen. Weitere Tipps finden Sie hier in unserem Blog.

Gerne können Sie auch Ihre eigenen Lebensmittel von zu Hause mitnehmen oder vor Ort einkaufen, da die meisten Basen einen Supermarkt ganz in der Nähe haben. Alternativ können Sie auch Proviant mit unseren Lebensmittelpaketen  vorbestellen.

Ähnlich wie bei einem Mietwagen, ist Ihr Hausboot bei Übergabe voll betankt und Sie bezahlen am Ende nur den Diesel, den Sie verbraucht haben (Auftanken ist normalerweise nicht notwendig). 

 

Betriebskosten beinhalten Dieseltreibstoff, Gas sowie generelle Abnutzung und wird anhand der Stunden, die der Motor gelaufen ist (in Schottland anhand des Verbrauchs pro Liter), berechnet. 

 

Bitte beachten Sie: Die untenstehenden Preise sind Richtpreise – die Preise richten sich nach den aktuellen Dieselpreisen und müssen vor Ort in lokaler Währung bezahlt werden. 

 

Vor Ihrer Abfahrt werden Sie gebeten, eine Betriebskostenkaution in der lokalen Währung zu hinterlegen. Am Ende Ihrer Fahrt wird dann nach den tatsächlich gefahrenen Betriebsstunden/benötigtem Diesel abgerechnet. Sollte mehr verbraucht werden wird der entsprechende Mehrpreis fällig, sollten Sie weniger verbrauchen, bekommen Sie die Differenz zurückerstattet. 

Vorrausetzungen & Einweisung

Für die meisten Fahrgebiete benötigen Sie keinen Bootsführerschein. Nach einer Einführung an der Basis erhalten Sie eine Erlaubnis, die Sie für die Dauer Ihres Urlaubs berechtigt, Hausboot zu fahren. In Deutschland gibt es bestimmte Strecken (Berlin und Umland), auf denen ein Bootsführerschein erforderlich ist. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder schauen Sie sich die Routenvorschläge auf unserer Webseite an.

Sie benötigen keinerlei Erfahrung oder Vorkenntnisse um einen Hausbooturlaub zu erleben.  Nach Ankunft an der Basis erhalten Sie eine ausführliche Einweisung, die alle erforderlichen Aspekte, von notwendigen Knoten bis zur Bedienung des Ofens, abdeckt.  Zusätzlich wird ein Mitarbeiter mit Ihnen eine Proberunde fahren und Ihnen alle steuerungsrelevanten Bedienelemente erklären.  Sobald Sie mit dem Boot vertraut sind und sich sicher fühlen, können Sie zu Ihrer Hausboottour aufbrechen.

Um eines unserer Hausboote fahren zu dürfen, ist in Großbritannien und Europa ein Mindestalter von 18 Jahren und in Irland ein Mindestalter von 21Jahren vorgeschrieben. Weiterhin ist es notwendig, dass sich mindestens zwei Erwachsene an Bord befinden (Ausnahme Vision-Boote: Hier sind 4 Erwachsene nötig).

Nach bestätigter Buchung erhalten Sie einen kurzen Reiseführer zu Ihrer Region. Auf unserer Webseite finden Sie zudem Routenvorschläge, Videos mit Tipps zum Manövrieren sowie zahlreiche weitere Informationen zu den jeweiligen Fahrtgebieten. Sobald Sie Ihren Hausbooturlaub beginnen und an Bord Ihres Bootes gehen, finden Sie dort einen ausführlichen Gewässerführer, den wir Ihnen für die Dauer Ihres Urlaubs zur Verfügung stellen. Es besteht die Möglichkeit, diesen Gewässerführer im Voraus bei einem unserer Partner zu bestellen. Schauen Sie hier bitte auf unserer Webseite unter dem Reiter „Reisevorbereitung“.

Verschiedenes

Sie können Ihren Hausbooturlaub mit Le Boat jederzeit entweder online buchen oder telefonisch über unser kompetentes Verkaufsteam unter +49 (0) 6101 55 791 75.

Selbstverständlich können Sie auch Ihren Hund mitnehmen. Andere Haustiere auf Anfrage. Pro Haustier veranschlagen wir eine zusätzliche Reinigungsgebühr in Höhe von 50€. Maximal zwei Haustiere sind pro Boot erlaubt. Weitere Informationen zu den besten Fahrgebieten und Booten mit Hund finden Sie auf der Seite "Urlaub mit Hund" oder kontaktieren Sie unsere Hausbootspezialisten.

Alles zum Hausboot

Es müssen mindestens 2 Erwachsene (mind. 18 Jahre alt) an Bord sein, um ein sicheres Navigieren durch die Schleusen zu garantieren. Bei den Vision-Booten sind 4 Erwachsene nötig. Die Maximalbelegung richtet sich nach dem jeweiligen Boot, mit dem Sie  unterwegs sind. Le Boat bietet Hausboote mit einer Belegung zwischen 2 und 12 Personen an. Weitere Informationen zu den einzelnen Bootstypen finden sie auf der Seite „Hausboote“.

 

Alle unsere Boote sind vollständig ausgestattet, um komfortabel an Bord leben zu können. Herdplatten, Ofen und Kühlschrank sind standardmäßig auf allen Booten vorhanden. Einige Boote sind zudem mit zusätzlichen Geräten, wie Mikrowelle oder Safe ausgestattet. Neuere Boote wie die Vision-Boote oder die Horizon-Flotte bieten zudem eine einfachere Steuerung durch Bug- und Heckstrahlruder. Schauen Sie auf den Seiten der jeweiligen Bootstypen für weitere Informationen.

Diesel: Bei Übernahme des Bootes ist der Dieseltank voll aufgefüllt und reicht ungefähr für 8-10 Tage. In den meisten Fällen ist es also nicht notwendig den Diesel aufzufüllen. Zu Beginn Ihres Hausbooturlaubes müssen Sie eine Kaution für den Diesel hinterlegen. Am Ende Ihrer Charter wird diese dann mit den tatsächlich gefahrenen Stunden verrechnet.

 

Wasser: Der Wassertank reicht für ungefähr 2-3 Tage bei normalem Wasserverbrauch (Duschen, Abwaschen, Putzen) . Daher ist es notwendig, nach ein paar Tagen in einem Hafen Halt zu machen, um den Wassertank aufzufüllen. Für die Auffüllung des Wassertanks wird ein geringes Serviceentgelt erhoben.

Wir empfehlen unseren Kunden entweder das Wasser vor dem Trinken zu kochen oder abgefüllte Wasserflaschen mit an Bord zu bringen.

Alle unsere Boote sind standardmäßig mit einem 12 V Zigarettenanzünder (genau wie im Auto) ausgestattet. Mit Hilfe eines Adapters können sie so Geräte, die wenig Strom benötigen (z.B. Handy) anschließen. Einige der neueren Boote haben auch 220V Steckdosen. Wenn Sie am Landstrom angeschlossen sind, können Sie hierrüber Ihre Geräte schneller laden. 220V während der Fahrt finden Sie auf unseren Vision-Booten. Kontaktieren Sie unsere Hausboot-Spezialisten für Details.


WLAN ist nicht inklusive auf unseren Boote, wenn Sie jedoch in Frankreich unterwegs sind, können Sie ein WLAN Gerät als Extra für die Dauer Ihres Hausbooturlaubs optional hinzubuchen. 

 Sicherheit & Hilfe im Notfall

Bei auftretenden Problemen können Sie während der Öffnungszeiten Ihre zuständige Basis kontaktieren, die Ihnen so schnell wie möglich weiterhelfen wird. In Frankreich steht Ihnen darüber hinaus eine Notfall-Hotline mit verlängerten Öffnungszeiten zur Verfügung.


Sollte es tatsächlich einmal zu einem technischen Problem am Boot kommen, werden wir Ihnen einen Techniker schicken, der das Problem beheben kann. Falls Sie mit Ihrem Boot länger als einen halben Tag nicht fahren können, werden wir Sie je nach Tagessatz des Bootes dementsprechend entschädigen.

Ausführliche Informationen zu unseren Serviceleistungen finden Sie in unseren AGB.

Rettungswesten und Rettungsringe sind standardmäßig auf allen Booten vorhanden. Wir empfehlen Ihnen das Tragen der Westen während der Fahrt und der Manöver. Insbesondere Kinder und Nichtschwimmer sollten stets Rettungswesten anzulegen.

 Navigation

Ein Hausboot zu steuern ist nicht schwierig und Sie brauchen dafür weder einen Führerschein noch Vorkenntnisse. Unsere Boote fahren maximal 10-12 km/h und sind unkompliziert zu steuern. Bei Ihrer Anreise an der Basis erhalten Sie eine Einweisung an Bord und machen eine Probefahrt mit einem Mitarbeiter. 

Die meisten Wasserwege sind sehr ruhig, einfach zu navigieren und nicht von den Gezeiten beeinträchtigt. Die Wasserströme und –stände werden von Schleusen, die entweder automatisch oder von einem Schleusenwärter betrieben werden, geregelt. Diese helfen Ihnen auch gerne mit den Leinen beim Schleusen. Mehr Informationen zur Bedienung und Steuerung eines Hausbootes finden Sie im Bereich Reisevorbereitung

Generell sind 4-5 Stunden Fahrtzeit pro Tag eine gute Dauer, um viel von der Region zu sehen und die Batterien des Bootes voll aufzuladen. Es ist jedoch nicht notwendig, dass Sie sich ein festes Ziel zur täglichen Fahrtzeit setzen. Fahren Sie einfach so lange, wie Sie Lust haben und halten Sie dort, wo es Ihnen am besten gefällt.

Ein Hausbooturlaub bedeutet entspanntes Fahren bei einer Geschwindigkeitsempfehlung von 6-7 km/h. Dies ermöglicht Ihnen die Landschaft zu genießen und die Ufer der Kanäle und Flüsse vor Erosion zu schützen.

 

Der Zeitraum, in dem wir Hausbooturlaub anbieten, hängt von den unterschiedlichen Wasserwegen und deren Bestimmungen ab.  Die meisten Wasserwege sind ab Mitte/Ende März bis Ende Oktober/Anfang November befahrbar. Die Schleusen sind meist zwischen 09:00 Uhr und 18:00 Uhr geöffnet, dies kann jedoch je nach Fahrgebiet variieren. Genaue Informationen erhalten Sie an der Basis und im Gewässrerführer. Sie dürfen von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang fahren, Fahren während der Nacht ist nicht gestattet. Bitte beachten Sie die zusätzliche Informationen auf Ihrer Buchungsbestätigung.

Wir habe viele mögliche Routenvorschläge, sowohl in unserem Katalog, als auch auf unserer Homepage zusammengestellt. Sie müssen sich jedoch nicht an einen bestimmten Routenvorschlag halten, sondern können Ihre Reiseroute frei wählen. Solange Sie das Boot rechtzeitig an Ihrer Endbasis abgeben, können Sie Ihre Route individuell planen und Halt machen wo es Ihnen am besten gefällt. Da unsere Boote nur für Binnengewässer gebaut wurden, ist es nicht erlaubt auf das offene Meer zu fahren. Informationen zu befahrbaren Wasserwegen erhalten Sie an der Baiss und im Gewässerführer an Bord.

 

Schleusen sind fast den ganzen Tag geöffnet. Sie sind meist nur während der Mittagszeit geschlossen. An manchen Feiertagen sind einige Schleusen nicht in Betrieb. Genauere Informationen zu Schleusenöffnungszeiten finden Sie auf der Seite zum jeweiligen Fahrgebiet oder kontaktieren Sie unsere Hausboot-Spezialisten.


Einige Boote können aufgrund von schmaleren Schleusen oder niedrigen Brücken nicht jede Route fahren. Bitte schauen Sie hierfür auf unserer Website unter den Boots- bzw. Fahrtgebietsinformationen  oder kontaktieren Sie unsere Hausboot-Spezialisten


Falls es zu Überschwemmungen kommt, ist es nicht mehr möglich das Gewässer zu befahren. In diesem Fall werden wir Sie so schnell wie möglich kontaktieren, sobald wir von den Behörden die entsprechenden Informationen erhalten haben.

Ankunft

Die reguläre Übernahmezeit ist zwischen 16:00 Uhr und 17:30 Uhr und die Rückgabezeit um 09:00 Uhr am letzten Tag. Wir empfehlen, dass Sie 60 Minuten früher ankommen, damit ausreichend Zeit für den Check-in sowie die Einweisung in das Fahrgebiet und das Boot zur Verfügung steht. Wenn Sie eine frühere Übernahme gebucht haben, besteht die Möglichkeit, ab 11 Uhr an der Basis einzuchecken und das Boot bereits ab 12:00 Uhr bzw. ab 14:00 Uhr zu übernehmen.

 

Es gibt an jeder Basis mindestens einen Mitarbeiter, der Englisch spricht. An einigen Basen gibt es zudem deutschsprachige Mitarbeiter, dies können wir aber nicht garantieren. Sobald Sie an Ihrer Abfahrtsbasis ankommen, steht Ihren traumhaften Bootsferien nichts mehr im Wege.

 

An den meisten Basen können Sie einen Parkplatz auf einem abgeschlossen Freigelände oder in einer Garage hinzumieten. Alternativ gibt es manchmal kostenlose, öffentliche Parkplätze.

 

Auf den jeweiligen Seiten zu den Fahrgebieten finden Sie allgemeine Informationen, wie Sie am besten zu Ihrer Abfahrtsbasis gelangen. Genauere Informationen zu Ihrer Anreise und zur Vorbereitung Ihrer Reise finden Sie auf der Seite Reisevorbereitung im Bereich "Gut zu wissen".

Falls Sie einen Transfer von und zum Flughafen, Bahnhöfen, bestimmten Städten oder Hotel benötigen, können Sie diesen direkt beim Taxiunternehmen selbst buchen. Es kann auch sein, dass Sie vorab oder vor Ort in lokaler Währung bezahlen müssen. Kontaktinformationen der Taxianbieter finden Sie in den Basisinformationen.

Bei einer Einwegfahrt können wir Ihr Auto gerne von der Startbasis zur Endbasis überführen. Den Transfer können Sie vorab über unser Verkaufsbüro buchen. Bitte bringen Sie Ihren Fahrzeugschein und Ihre Versicherungspapiere mit. Im Fall von Mietwagen prüfen Sie bitte mit Ihrem Vermieter, ob es möglich ist, einen ungenannten Fahrer im Vertrag hinzuzufügen. Preise und eine Liste aller Fahrzeuge, die überführt werden können, finden Sie in den Basisinformationen.

Es gibt Lebensmittelpakete, die als Extra im Voraus bestellt werden können und am Tag Ihrer Anreise auf Ihr Boot gebracht werden. Bitte senden Sie Ihre Liste mit gewünschten Extras bis spätestens zwei Wochen vor Anreise an unsere Hausboot-Spezialisten. Falls Sie in Irland fahren, schicken Sie bitte die ausgefüllte Lebensmittelbestellliste bis spätestens zwei Wochen vor Anreise direkt an die jeweilige Startbasis.

 

 

Ihre Frage

Falls Ihre Frage hier nicht aufgelistet ist, kontaktieren Sie uns einfach direkt! Um sicher zu gehen, dass Ihre Frage so schnell wie möglich beantwortet wird, stellen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten zur Verfügung: